• 100% veganes Sortiment
  • sicher einkaufen
  • Ratgeber
Cerascreen Jodmangel Test

Artikelnummer: 2722

Zwei Milliarden Menschen sind weltweit laut der WHO von einem Jodmangel betroffen. Studien des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft zufolge befindet sich jeder dritte Deutsche unter dem empfohlenen Tagesbedarf an Jod. Der Test dient der Bestimmung der Konzentration von Jod im Urin.

Kategorie: Diagnostik & Selbsttests


49,95 €
49,95 € pro 1 Stück

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

 


Beschreibung

Zwei Milliarden Menschen sind weltweit laut der WHO von einem Jodmangel betroffen. Studien des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft zufolge befindet sich jeder dritte Deutsche unter dem empfohlenen Tagesbedarf an Jod. Deutschland zählt zu den sogenannten Jodmangel-Gebieten, da eine ausreichende Versorgung von Jod nicht gewährleistet wird. 

Ein Jodmangel ist einer der Hauptursachen für eine Unterfunktion der Schilddrüse.

Hinter einem Jodmangel verbergen sich generell viele gesundheitliche Beschwerden wie:

  • Müdigkeit
  • verminderte Leistungsfähigkeit und Antriebslosigkeit
  • Depressionen und Stimmungsschwankungen
  • Höhere Infektanfälligkeit
  • Konzentrationsschwäche
  • Unfruchtbarkeit
  • Schluckbeschwerden

Jod ist an zahlreichen Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt, da es für die Produktion von Schilddrüsenhormonen verantwortlich ist.
Besonders schwangere und stillende Frauen sollten auf eine ausreichende Zufuhr von Jod achten, da sich ein Jodmangel sowohl auf sie als auch auf die Entwicklung ihrer Kinder auswirken kann. Ein Jodmangel wirkt sich gesundheitsschädigend aus.
Der cerascreen® Jodmangel Test ist ein Probenahme-Einsendekit für zu Hause. Der Test dient der Bestimmung der Konzentration von Jod im Urin. Der Test beinhaltet die kostenlose Auswertung im Diagnostik-Fachlabor, den Versand der Probe und einen ausführlichen Ergebnisbericht.

Ihre Vorteile:

  • In 5 Minuten erledigt
  • einfach & schmerzfrei von zu Hause durchführen
  • Keine An- und Abreise zum Arzt
  • Umfangreicher Ergebnisbericht
  • Ergebnisse innerhalb weniger Tage per E-Mail
  • Telefonhotline für Rückfragen

Was ist Jod und warum ist es so wichtig?

Jod ist ein essentielles Spurenelement. Das heißt, es muss über die Nahrung aufgenommen werden, da der menschliche Körper selbst kein Jod herstellen kann. Seine Hauptaufgabe ist die Produktion der Schilddrüsenhormone Trijodthyronin (T3) und Thyroxin (T4). Ohne T3 und T4 kann die Schilddrüse nicht richtig funktionieren. Somit trägt Jod primär zu sämtlichen Stoffwechselvorgängen der Schilddrüse bei. Zu diesen zählen die:

  • Proteinbildung (Proteinsynthese)
  • körpereigene Wärmebildung
  • Entwicklung von Organen

Diese Prozesse finden nur durch die Anwesenheit von T3 und T4 statt.
Wenn im Mutterleib das ungeborene Kind nicht ausreichend mit Jod versorgt wird, sind mit Beeinträchtigungen seiner körperlichen und geistigen Entwicklung zu rechnen.

Bei einem Jodmangel kann die Schilddrüse nicht vollständig funktionieren, woraufhin eine Schilddrüsenunterfunktion eintritt. Die Psyche, Leistung, das Immunsystem und der gesamte Stoffwechsel werden dadurch negativ beeinflusst..

Deutschland gehört zu den Jodmangel-Gebieten. Den Böden in der Landwirtschaft fehlt es an Jod, sodass das Spurenelement nicht von den Nutzpflanzen aufgenommen werden kann. Die Hauptlieferanten für Jod sind Meerestiere wie Hering, Seelachs und Kabeljau.
Allerdings gelingt es 30% der Deutschen nicht, Ihren täglichen Bedarf an Jod zu decken. Besonders schwangere und stillende Frauen gehören zu den Risikogruppen, da diese einen erhöhten Bedarf haben. Sie müssen zugleich eine ausreichende Versorgung für sich selbst und ihren Nachwuchs gewährleisten.  

Welche Folgen beherbergt ein Jodmangel?

Jod ist unabdingbar für die Produktion der Schilddrüsenhormone T3 und T4. Daher führt ein Mangel zu einer verminderten Aktivität der Schilddrüse, es kommt zur Schilddrüsenunterfunktion. Folglich treten eine Reihe von Beschwerden auf:

  •      Antriebslosigkeit
  •      Verminderte Leistungsfähigkeit
  •      Müdigkeit
  •      Konzentrationsschwäche
  •      Depressionen
  •      Stimmungsschwankungen
  •      Struma / Kropf (Knotenbildung im Hals)
  •      Atem- und Schluckbeschwerden
  •      Kälteempfindlichkeit
  •      Erhöhte Infektanfälligkeit
  •      Unfruchtbarkeit
  •      Hautveränderungen

Anhand der Symptome merken Sie, wie sehr der Körper auf die Zufuhr von Jod angewiesen ist. Bereiche wie die Psyche, das Immunsystem, die Haut und der Stoffwechsel geraten bei einem Mangel aus dem Gleichgewicht.

Ein Jodmangel bei Schwangeren und Stillenden hat zusätzliche Folgen für das Kind. Denn das Kind wird sein Leben lang in seiner geistigen und körperlichen Entwicklung stark eingeschränkt.


Musterbericht ansehen


Inhalt:1,00 Stück

Bewertungen